Skip to content

Mein neues iPhone 13 Pro Max

Ich habe es nicht so mit Veränderungen, allerdings mache ich bei der Technik/Elektronik eine Ausnahme. Da bin ich gerne auf dem aktuellen Stand. Zwar habe ich seit 1997 die selbe Mobiltelefonnummer, allerdings hatte ich mir damals alle zwei Jahre ein neues Mobilgerät gekauft. Beginnend bei Motorola, über Nokia, Sony Ericsson bis hin zu meinem ersten iPhone. Bei Apple bin ich hängengeblieben und habe mir vor einigen Jahren auch eine Apple Watch (Series 4) gekauft. Ausnahme dieses 2-Jahres-Rhythmus (in den letzten 24 Jahren) war mein iPhone 6S. Das nutze ich aus sentimentalen Gründen sechs Jahre (bereits hier geschrieben). Nachdem ich mir am 31.01.2020 das iPhone XS gekauft hatte, wuchs bereits in den letzten Wochen der Entschluss, mir ein aktuelleres Gerät anzuschaffen. Nicht dass ich mit dem XS unzufrieden gewesen wäre, aber die Akkulaufzeit war doch nicht optimal. Möglicherweise ist dies auch der dauerhaften Bluetoothnutzung in Verbindung mit der Apple Watch geschuldet. Auch merke ich das zunehmende eigene körperliche Alter und bevorzuge nun etwas größere Displays. Ich entschied mich also dazu, das nun ganz aktuelle iPhone 13 Pro Max (512 GB Graphit) zu kaufen. Im Vergleich zu dem vorigen XS ist das Display größer, die Akkulaufzeit annähernd doppelt so lange und es kann 5G. Die Kamera ist auch viel besser, wobei das für mich nicht so relevant ist.

Am 12.11.2021 kam das Päckchen mit dem neuen Gerät hier an. Wie üblich sieht die Verpackung recht wertig aus und das Auspacken macht Freude.

 

 

 

 

 

 

 


Als erstes fällt auf, dass das Telefon eine Nummer größer ist, als das XS. Auch ist es ein bisschen schwerer. Optisch allerdings wirklich hübsch. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen ist nun kein Ladegerät mehr im Lieferumfang inkludiert. Das finde ich etwas schwach für einen so stolzen Preis von 1.599,- EUR. Ich beschaffte mir also zusätzlich einen Apple 20W USB-C Power Adapter (20,- EUR) und eine Anker PowerCore Magnetic 5K Wireless Powerbank mit 5.000 mAh (45,99 EUR) für unterwegs.




Während ich das neu gekaufte iPhone 13 an das Ladekabel gehängt hatte, bereitete ich das alte XS auf den Datentransfer vor. Hierfür gibt es inzwischen die Funktion "iPhone übertragen". Dadurch wird ein komplettes Backup in die Cloud angestoßen, das eine Weile (bei mir ca. 2h) dauert.

 

 

 

 

Nach dem ersten Einschalten des neuen iPhone 13 wird zunächst Land und Sprache eingegeben, danach eine Verbindung ins WLAN hergestellt. Daraufhin erfolgt die Aktivierung des Gerätes. Danach kann man das Telefon "aus der Cloud wiederherstellen". Das dauert dann nochmal 1-2 Stunden und das Display zeigt die bekannten Symbole in der gewöhnten Reihenfolge an.

 

Anschließend kommt die Detailarbeit. Threema und WhatsApp müssen erklärt bekommen, dass sie sich nun auf einem neuen Gerät tummeln und das so richtig ist. Die AppleWatch muss vom alten XS entkoppelt und mit dem neuen 13 Pro Max gekoppelt werden. Was ich nicht bedacht hatte: für mein Online-Banking benötige ich eine Aktivierung der TAN-App auf dem neuen Gerät, welche ich bei der Bank anfordern muss. Deswegen liegt das alte XS noch am PC für Bankgeschäfte.

Letztlich hat die Einrichtung ganz gut finktioniert und ich bin gespannt wie lange ich dieses Gerät nutzen werde.

Trackbacks

b(pe)log am : Mobiltelefone im Laufe der letzten Jahre

Vorschau anzeigen
Nachdem nun die Festplatten wieder allesamt funktionieren und in Endeavour implantiert sind, konnte ich heute alle damit verbundenen Kleinteile (Schrauben, HDD-Gehäuse, Kabel, etc.) aufräumen. Die lagen nämlich noch seit Anfang des Jahres auf der Couch im

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Benjamin Egenlauf am :

*Im Nachgang kann ich schon einen ersten Eindruck bzgl. der Akkulaufzeit berichten. Nachdem der Handyakku montag früh um 07:30 Uhr zu 100% geladen war, konnte ich das Telefon im üblichen Betrieb (Bluetooth ständig on, WhatsApp, SocialMedia, Telefonate, etc.) nutzen und erst am Mittwoch gegen 19 Uhr habe ich es bei 12% Akkuladung wieder ans Ladegerät angeschlossen. Das ist deutlich länger als bei allen iPhones, die ich zuvor nutzte. Zugegebenermaßen ist es auch das bislang größte Handy mit dem größten Akku. Ich bin ein Stück weit begeistert. :-)

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen