Skip to content

Mein neuer Hochdruckreiniger

Vor einigen Jahren kaufte ich mir einen Hochdruckreiniger, um meine beiden Balkone regelmäßig vernünftig zu reinigen. Damals waren meine Ansprüche das Gerät betreffend nicht sonderlich hoch, also ging ich in den Baumarkt und kaufte mir für ca. 150,- EUR einen handlichen Kärcher K3 Power Control Home. Der leistete auch gute Dienste - zumindest besser als ein Gartenschlauch.

Im Laufe der letzten 2-3 Jahre war ich dann immer wieder genervt, weil die Kabel (Hochdruck und Strom) sich nicht wirklich schön am Gerät aufrollen ließen, was etwas unordentlich aussah. Auch könnte die Maschine etwas mehr Power haben. Also kaufte ich mir letzte Woche den Kärcher K7 Premium Power Home.

Der K7 ist etwas teurer (469,-EUR), aber hat deutlich mehr Power (K3: max 120 bar und max. 380 L/min Fördermenge / K7: max. 180 bar und max. 600 L/h Fördermenge). Zum Lieferumfang gehören auch ein Flächenreiniger, eine "Dreckfräße" und eine Schlauchtrommel.

Der K7 ist ein gutes Stück größer als der K3 und auch deutlich schwerer (17,9 kg vs. 4,4 kg). Der Kompressor ist tatsächlich nicht wirklich viel lauter als beim K3. Als ich letzte Woche den Balkon reinigte, stand der K7 dazu in meinem Schlafzimmer und surrte leise vor sich hin. Den Direktvergleich zu anderen Geräten hatte ich noch am gleichen Tag, als eine Nachbarin in ihrem Garten mit einem kleineren Gerät (aus der Entfernung vermutlich von Bosch) arbeitete, was deutlich lauter war.

 

Sehr praktisch finde ich, dass man an der Gerätefront die einzelnen Düsen in einem Fach einstecken kann.

 

 

Und noch besser, dass der Schlauch auf eine Rolle aufgewickelt werden kann. Das ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zum K3.

 

 


An sonstigem Zubehör habe ich gleich noch einen Kärcher Anti-Verdreh-Adapter und einen Kärcher Wasserfilter gekauft, dass die Maschine nur mit gefiltertem Wasser befüttert wird und sich der Schlauch nicht verdreht.

 

 

Für den Wasserfilter habe ich mir ein "Filterstück" zusammenkonstruiert. So kann ich den Filter optional nutzen. Ein Absperrventil habe ich auch noch mit rangesteckt, dass es bei Diskonnektion des Wasserzulaufes keine größere Sauerei gibt.

 

Demnächst werde ich die Maschine wohl bei einer Freunding auf der Terasse mal im größeren Stil mit Flächenreiniger einsetzen und ggf. danach über die Erfahrungen berichten.

 

Kategorien: Geräte | 0 Kommentare | TOP_EXITS (0)
1314 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 10.05.2023 15:12

Trackbacks

b(pe)log am : Mein neuer Hochdruckreiniger - Nachtrag

Vorschau anzeigen
Kürzlich berichtete ich von meinem neuen Hochdruckreiniger. Inzischen habe ich ihn auf meinen beiden Balkonen und auch auf der Terasse/Treppe einer Freundin im Einsatz. Tatsächlich kann ich berichten, dass der K7 im Verglaich zum vorigen Ger&aum

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen